Texte aus der „Corona-Zeit“: Lesenachmittag am 27. September in der EFB

Texte aus der „Corona-Zeit“: Lesenachmittag am 27. September in der EFB

Vor drei Monaten hatte die Ev. Familien-Bildungsstätte zur „Corona-Schreibwerkstatt“ aufgerufen. Es ging darum, kleine Erlebnisse und Erfahrungen, Hoffnungen, Wünsche und besondere Begebenheiten aus der Corona-Zeit aufzuschreiben und zur Familien-Bildungsstätte zu schicken. Seit diesem Aufruf ist eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Geschichten und kleiner Texte zusammengekommen.

Wie Ende Mai angekündigt, sollen diese jetzt in einer öffentlichen Lesung in Auszügen vorgestellt werden. Die Ideengeberin für die Aktion, Doris Fuhlbohm und der Leiter der Ev. Familien-Bildungsstätte, Rüdiger Schaarschmidt, lesen die Texte vor und laden ein zum Austausch und Gespräch. Mitglieder des Fördervereins der Ev. Familien-Bildungsstätte sorgen mit Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen für den gemütlichen Rahmen. Los geht es am Sonntag, den 27. September um 15 Uhr in Familien-Bildungsstätte in der Feldmark 56 im Wiesenhof. Aufgrund der Corona-Beschränkungen ist die Zahl der Teilnehmer begrenzt und eine vorherige Anmeldung erforderlich. Diese wird erbeten unter (04421) 32016 oder info@efb-friwhv.de.

 

Zurück